Doppellongenkurs 

Samstag, 13. September 2015, Dietersdorf, strahlender Sonnenschein – heute war es so weit. Zehn aktive Teilnehmern aus unserem Islandpferdeverein Südharz e.V. wollten die Grundlagen der Arbeit mit der Doppellonge kennenlernen. 

 

Dazu hatten wir uns zwei Experten vom Reit- und Trainingszentrum Bad Harzburg eingeladen. Nach der Begrüßung und einer kurzen gegenseitigen Vorstellung ging es gleich in die Praxis. Verena Fritz und Piet Jacobs erklärten uns die von ihnen mitgebrachten Ausrüstungsgegenstände und machten uns auf deren Vor- und Nachteile aufmerksam. 

 

Dann teilten wir uns in zwei Gruppen und gingen auf den Dressurplatz der Reitanlage vom Hasselhof, den uns Heike Schröter dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatte. Die ersten Pferde wurden geholt und mussten zuerst einmal zeigen, wie sie an der einfachen Longe gehen. Da sich alle Pferde von ihrer besten Seite zeigten, konnten wir zur Doppellonge übergehen. Die Ausbilder demonstrierten uns, welche Möglichkeiten es gibt, die Doppellonge zu verschnallen und wie die Handhabung der Leinen durch den Longenführer erfolgt. 

 

Unsere Pferde zeigten sich trotz der unbekannten Anforderungen sehr kooperativ und nervenstark. Auch für uns war der Umgang mit den zwei Leinen und der Longierpeitsche eine neue Herausforderung. Neben den praktischen Tipps bekamen wir auch viel Informationen zum Nutzen der Arbeit mit der Doppellonge. Obwohl man mit der einfachen Longe in der Ausbildung des Pferdes viel erreichen kann, bietet die Doppellonge weitaus mehr Möglichkeiten.
Nachdem alle Teilnehmer ihre erste Trainingseinheit absolviert hatten, genossen wir die wohlverdiente Mittagspause bei schönstem Herbstwetter. 
Für den zweiten Teil des Kurses hatten die beiden Ausbilder Arbeitsmaterial zur Dual-Aktivierung mitgebracht. Jetzt war Koordination und Reaktion der Longenführer gefragt, um die Pferde exakt durch die Gassen aus Stangen und Pylonen zu dirigieren. Wenn es im Schritt gut klappte, wurde anschließend im Trab und sogar im Galopp geübt. Nebenbei erhielten wir viele wertvolle Informationen zum Nutzen und der Wirkung der Dual-Aktivierung. 

 

Am späten Nachmittag wurde der Kurs bei einer gemütlichen Tasse Kaffee ausgewertet, so dass neben viel Spaß jeder genügend Wissen und Anregungen mit nach Hause nehmen konnte, um mit der Doppellonge weiterzuarbeiten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Islandpferdevein Südharz e.V.